Schlagwort-Archive: reisen

zauberland

Ich träume immer noch vom Licht und Wolkenspiel, dem Meer und der bretonischen Küste. Die Bretagne zählt zu meinen Lieblingsplätzen. Die Dramatik des Schauspiels am Himmel verzaubert mich. Es heißt, dass hier mehrmals am Tag der Sommer kommt. Sonne, Wolken, Wind und Regen tanzen miteinander. Der schnelle Wechsel wirkt beruhigend auf mich. Die Veränderung ist gewiss – keine Stagnation – dazu das Meer mit seinen Gezeiten……..

abenteuer yoga und malen in der toskana

©Peter Martin

©Peter Martin

Vor einer Woche haben wir den Kunsttransport aus der Toskana wieder heil nach Hartshausen gebracht. Unser Abenteuer wirkt beständig in mir nach…….. Ich bin erfüllt von den vielen Eindrücken und der intensiven Zeit.
Wie aufgeregt ich im Vorfeld war! Heute blicke ich zurück und bin so dankbar für das Erlebte gemeinsam mit all den wunderbaren Menschen.
Meine Überzeugung, dass Yoga und Malen eine fruchtbare Kombination ist, wurde in dieser Woche bestätigt. Vor allem die Art und Weise wie Petra Yoga lebt und vermittelt, harmoniert auf wunderbare Weise mit jenem Weg des Malens, der uns in die Gegenwart führt, uns Leichtigkeit und Unbeschwertheit finden lässt……..die Freude am schöpferischen Ausdruck, am Sein……Lebensfreude.
Das Casanuova ist ein traumhafter Ort – Inspiration in Hülle und Fülle – ein sinnlicher Genuss! Noch dazu wurden wir mit köstlichstem Essen versorgt, mit frischen Feigen aus dem Garten und Wein von den Trauben der angrenzenden Weingärten.
Die Frösche haben gequakt, die Sonne hat uns gewärmt und wir haben viel gelacht:-)
Wie kann man da anders als das Leben zu feiern!

Ich danke der gesamten Gruppe, dem Casanuova-Team und dem allerbesten Team aller Zeiten – Petra und den beiden Peters – aus ganzem Herzen! Ihr habt diese wunderbare Atmosphäre der Achtsamkeit, Offenheit, Akzeptanz, Freiheit, Kreativität, Wertschätzung und Geborgenheit geschaffen.

yoga und malen in der toskana

CasanuovaMeine Reisepläne haben sich weiterentwickelt. Wenn Ihr meinen Newsletter bekommen – und gelesen;-) – habt, dann möchtet Ihr vielleicht wissen ob und wie es weitergeht.
Der aktuelle Stand: es wird fleißig geplant………inzwischen gemeinsam mit meiner Yogalehrerin Petra Zuckschwert- Martin aus Freising. Wir beide sind der Meinung, dass sich Yoga und Malen wunderbar ergänzen und ein gemeinsames Projekt für alle Beteiligten viel schöner ist.

Finden sich ausreichend InteressentInnen, so reisen wir vom 1. – 8. September 2016 in die Casanuova – südlich von Florenz. Inmitten toskanischer Landschaft gibt es eine Woche Yoga, Malstunden, gutes Essen, guten Wein………
Die Kosten für die Kursstunden, Übernachtung im DZ und Halbpension betragen für Frühbucher 960.-€ ( EZ 1030.-€ ).
Die Materialkosten sind nicht inklusive. Ihr habt die Möglichkeit – wenn vorhanden – Eure Farben, Papier, Leinwände mitzubringen oder bei mir zu erwerben. Der Materialaufwand beträgt – ausgenommen große Leinwände – 50.-€
Die An- und Rückreise gestaltet Ihr individuell.

Seid Ihr interessiert, dann schreibt mir!
Petra und ich freuen uns über Euer Interesse:-)

unterwegs

unterwegs8
Ist man als Bilderfrau viel unterwegs,
das Atelier weit entfernt,
die Pinselsehnsucht groß,
sehr groß sogar,
dann muss sich Frau etwas einfallen lassen.

…………….ein Kisterl mit Farben und was man als Malsüchtige sonst noch so alles braucht und Karton im reisefreundlichen Format – Postkartengröße.

ein neues projekt und neue termine

Wolle6

Von meiner Bücherleidenschaft habe ich Euch bereits erzählt. Nun gestehe ich, dass ich auch Wolle nicht einfach links liegen lassen kann. Bei meinen Besuchen in Wien zieht es mich regelmäßig in ein kleines Wollgeschäft. Auf wenigen Quadratmetern stapeln sich dort unglaublich viele Kartons mit Wolle. Inmitten dieses kreativen Chaos, dieser Fülle von Farben und Materialien, fühle ich mich sehr wohl.
Verhängnisvoll ist, dass das eine oder andere Wollknäuel unbedingt zu mir will und ich nicht widerstehen kann. Nun warten meine kleinen Schätze in ihren Schubladen schon ungeduldig auf Beachtung und wollen Teil eines Projektes sein.
Ich suche häkel- und strickfreudige Jugendliche und Erwachsene für ein gemeinsames Kunstprojekt. Vielleicht entdeckt Ihr in vergessenen Schubladen Wollreste, die sich langweilen…..Seid Ihr interessiert, dann ruft mich unbedingt an oder schreibt mir. Ich freue mich!

Hier sind noch meine aktuellen Kurstermine:
Eine „Offene Malwerkstatt“ für Kinder und Jugendliche findet am 26. Oktober 2013 zum ersten Mal statt. Die Termine sind einzeln buchbar und somit auch eine Möglichkeit zum Schnuppern und Kennenlernen. Nähere Informationen findet Ihr bei meinem Kursprogramm.
Am 25. Oktober 2013 gibt es auch für Erwachsene die Möglichkeit für zwei Stunden in mein Atelier einzutauchen. Es gibt noch freie Plätze.

streifzüge durch wien – folge 2

Wien1Meine Wege haben mich „zufällig“ zu einer netten kleinen Buchhandlung geführt. Ich war auf der Suche nach einem Grashalm für unsere Hündin Merle – was in Wien nicht einfach ist. Im 15. Bezirk am Kriemhildplatz habe ich den Buchkontor entdeckt. Ich MUSSTE einfach hineingehen………und habe eine lebendige und freundliche Buchhandlung vorgefunden. Die Leseleidenschaft und Begeisterung der Buchhändlerinnen ist dort spürbar und inspirierend. Vielleicht treibt es Euch bei Gelegenheit auch an diesen schönen Bücher-Menschen-Ort.

streifzüge durch wien – folge 1

Wien4
Auf meinen Streifzügen durch Wien erobere ich mir meine „alte“ Heimat immer wieder neu. Auch andere Städte lerne ich gerne auf diese Weise kennen. Ich ziehe durch die Straßen und tauche ein………..
Schon bei der Ankunft erinnert mich der Wegweiser „Mistplatz“ (=Wertstoffhof) an meine sprachlichen Wurzeln. Die Frau an der Kasse bietet mir ein Sackerl an, Apfelsaft gespritzt ist wieder Obi gespritzt, grüne Bohnen dürfen wieder Fisolen sein, die Quarktasche eine Topfengolatsche.
Im Kaffeehaus bestelle ich beim grantigen Ober eine Melange. Und ich schmelze dahin beim Klang des Wiener Dialekts.
Ich fühle mich leiwand!