Archiv für den Monat: Dezember 2014

jetztblick-augenblick

theresiaheimbach-20x20-o.T.2014Es ist die Zeit der Jahresrückblicke und guten Vorsätze, der Prognosen und Inventuren. Noch einen Blogbeitrag im „alten Jahr“ wollte ich schreiben. Heute drehe ich die bereits formulierten Sätze wieder um, wälze sie hin und her während meine Gedanken sich völlig verlaufen haben und ins Philosophische abgedriftet sind.
Vor einem Jahr hatte ich mir vorgenommen, 2014 etwas ruhiger zu gestalten. Es entpuppte sich allerdings als eines der unruhigsten Jahre, die ich bisher erlebt hatte. So ist das mit den guten Vorsätzen…..
Es blieb kaum Zeit und Energie für meine Arbeit im Atelier. Das kann frustrierend sein. Anders betrachtet: es fegte ein Sturm durch mein Leben, der alles kräftig durchschüttelte und die Sicht auf unbekannte Wege forderte. Selbst die Worte für mögliche Blogbeiträge sind mir zwischendurch abhanden gekommen. Heute suche ich danach und stoße dabei auf meine ursprüngliche Motivation diesen Blog zu schreiben.
Ich experimentiere nicht nur gerne mit Farben, Formen und Materialien, auch mit Worten und Gedanken. Ein Blog bietet die Möglichkeit, mit Euch Leserinnen und Lesern in Kontakt zu treten, mit Freundinnen und Freunden meiner Kunst und meiner Malwerkstatt in Verbindung zu bleiben. Inzwischen musste ich feststellen, dass das alles nicht so einfach ist, besonders für einen eher schüchternen Menschen wie mich, der in unregelmäßigen Abständen alles auf den Kopf und infrage stellt.
Das Schreiben von Texten im Internet fühlt sich oft seltsam an. Es ist wie das Sprechen in einem leeren Raum. Ja, das ist sehr befremdend. Werden meine Beiträge gelesen? Macht das überhaupt Sinn? Es ist der Austausch mit dem Du, die Kommunikation, das in Beziehung setzen – was uns alle erst wirklich rund macht. Ich habe mich mit einigen meiner Leser und Leserinnen darüber unterhalten, auch über den Gedanken, meinen Blog wieder „still zu legen“. Das Internet überflutet uns täglich mit unendlich vielen Informationen, da muss ich nicht auch noch meinen Senf dazu geben. Und ich weiß, dass es Zeit und Energie braucht von LeserInnenseite auch noch Kommentare zu schreiben. Andererseits denke ich an die Freude, wenn mich Beiträge der von mir abonnierten Blogs erreichen. Auf einen „grünen Nenner“ – oder welche Farbe auch immer – bin ich noch nicht gekommen. Mein Blog ist in Bewegung, bäumt sich auf, wälzt sich herum……… Eine neue Form wird sich finden.

Ich danke allen LeserInnen, den LiebhaberInnen meiner Bilder, den FreundInnen meiner Malwerkstatt und allen Malkindern! Es ist ein großes Geschenk, dass wir etwas Gemeinsames teilen.
Euch allen wünsche ich aus ganzem Herzen das Beste für die kommenden Monate!
theresiaheimbach.collage2014

kurz davor

theresiaheimbach-20x20-2014Seid Ihr noch auf der Suche…….nach einem Geschenk, so kurz vor den Feiertagen? Bei mir gibt es noch einige Papiergeschichten, auch in „letzter Minute“ – ohne Parkplatzprobleme und mit ganz viel Ruhe und Zeit für einen Tee, Kaffee oder auch Sekt.

Ich schicke Euch eine große Portion Gelassenheit und Humor für die kommenden Tage und wünsche Euch eine kuschelige und entspannte Zeit.

Lassen wir uns überraschen, denn „es“ wird ohnehin anders als geplant!

hier bin ich wieder!

hierbinichwiederHier bin ich wieder! Ein neuer Beitrag – nach langer Schreibpause – ein Lebenszeichen.

Mein Kunstprojekt „Baustelle“ ist abgeschlossen.
Nach einer Phase der Turbulenzen kehrt wieder Ruhe ein.

Ich finde mich wieder zwischen den Farbtöpfen in meinem Atelier. Langsam taste ich mich heran – an mein geliebtes Türkis, all die Grüntöne, das zarte Rosa, das warme Grau und all die anderen Farben.
Und da sind sie auch schon, die ersten Bilder tauchen auf und verwandeln sich…..

Noch mehr kann ich Euch im Augenblick nicht verraten:)